Bewegungstipps für die Reise

05.12.2017

Achtung auf Reisen - Thrombosegefahr!

Dannenberg. Die Weihnachtstage stehen vor der Tür. Viele Familien fahren in die Winterferien, andere begeben sich auf die Reise zu ihren Verwandten – sie alle wissen nicht, dass schon auf kurzen Strecken die Gefahr einer Reise-Thrombose besteht. Venenspezialist Dr. Mugomba, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie an der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik gibt einige Tipps für die Reise.

Mit dem Auto:
Stützen Sie sich mit beiden Händen am Auto ab. Stellen Sie ein Bein etwas zurück
(Schrittstellung). Beugen Sie beide Beine leicht und halten Sie Fersenkontakt. Einige Male die Knie beugen und strecken. Beachten Sie die Dehnung der Wade. Beinstellung
Wechseln und Übung wiederholen.

Mit dem Flugzeug:
Diese effektive Übung für zwischendurch ist im Sitzen und auf kleinstem Platz sehr gut möglich – sowohl mit als auch ohne Schuhe. Bewegen Sie beide Füße abwechselnd: den einen in den Zehenstand, den anderen in den Fersenstand. Im schnellen und im langsamen Wechsel. Dann beide Füße gleichzeitig in den Fersen-, dann in den Zehenstand bewegen. Im raschen Wechsel ausführen.

Mi Bus und Bahn:
Ein negativer Faktor während einer Bus- bzw. Zugfahrt ist das lange und beengte Sitzen. Um Probleme zu vermeiden, achten Sie darauf, dass Sie die Beine nicht übereinander schlagen. Außerdem empfiehlt es sich, in regelmäßigen Abständen aufzustehen und im Gang auf und ab zu gehen.

Weitere Tipps zum mobilen Venentraining finden Sie unter www.venenliga.de. Dort können Sie unter der gebührenfreie Venen-Hotline Tel. 0800 4443335 die Broschüre Venen-Fit Reise kostenlos bestellen.