Konservative Therapie

Konservative / nicht-operative Therapieverfahren bei Inkontinenz

Eine kleine Auswahl der konservativen Therapien bei Inkontinenz möchten wir Ihnen hier vorstellen. Eine Kombination mehrerer Therapien ist in den meisten Fällen sinnvoll.

• Medikamentöse Therapie der Dranginkontinenz ( Anticholinergika,
• Spasmolytika) und Belastungsinkontinenz (Serotonin-Noradrenalin-Re-uptake-
• Hemmer)
• Hormonelle Therapie durch lokale Behandlung mit Östrogenen
• Beckenbodentraining
• Elektrostimulationstherapie
• Biofeedback-Verfahren
• Pessartherapie nach Anpassung in unserer speziellen Pessarsprechstunde
• Physiotherapie