Wann muss operiert werden?

Schilddrüsenoperationen werden vor allem zum Ausschluss und zur Behandlung
von Schilddrüsenkrebs durchgeführt.

Aber auch gutartige Tumore bedürfen bei einer Überfunktion der
Schilddrüse möglicherweise einer Operation. Eine Überfunktion der Schilddrüse
ohne Knoten (z. B. Morbus Basedow) kann vorübergehend mit Medikamenten
behandelt werden, bedarf aber häufig längerfristig einer Operation oder
Bestrahlung mit radioaktivem Jod.

Ist die Schilddrüse so groß gewachsen, dass sie deutlich sichtbar ist, kann sie
ein Hindernis für Speiseröhre, Luftröhre oder Blutgefäße werden. In diesem
Fall sollte man die Schilddrüse operativ verkleinern oder ganz entfernen.