Woy-Day - Schüler/innen arbeiten für einen guten Zweck

28.09.2018

Yona Himmel half auf der chirurgischen Station

Yona Himmel und Kinderkrankenschwester Sonja Hahn

Der so genannte Woy-Day ist eine Schulveranstaltung von deutschen Waldorf-Schulen. Die freie Schule Hitzacker nimmt an dieser Aktion seit Jahren teil.  Am Woy-Day engagieren sich Schülerinnen und Schüler für benachteiligte Kinder in aller Welt. Sie wollen u.a. mit einem eintägigen Einsatz an einem Arbeitsplatz ihrer Wahl Geld für einen guten Zweck verdienen.

Auch in diesem Jahr werden mit den Löhnen wieder Schulprojekte in Afrika  unterstützt. Jede Schülerin bzw. jeder Schüler bekommt von seiner Schule einen „Arbeitsvertrag“. Dabei vereinbart jeder Arbeitgeber individuell mit dem Schüler bzw. der Schülerin einen Lohn für dessen Tätigkeit, abhängig von der Art der Arbeit und vom Alter der Schüler.

Im Zuge dieser Aktion nutzte die elfjährige Schülerin Yona Himmel am 28.09. die Gelegenheit, um sich in der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik auf der Station 1 einzubringen und sich dadurch für das Projekt zu engagieren. Sie verteilte Frühstück und Mittagessen auf der chirurgischen Station und erlebte und unterstützte die Kinderkrankenschwestern bei der Arbeit mit Neugeborenen.

Der Wow-Day ermutigt Menschen auf der ganzen Welt, sich füreinander zu engagieren. Als Kooperationspartner in Deutschland unterstützt der Bund der Freien Waldorfschulen seit 2009 den WOW-Day.